Aerenchym, Phloem und Wurzelhaar von Phragmites australis

09.11.2017
Unser früherer Mitarbeiter, Dipl. Elektro-Ing. Alfred Becker, hat uns folgende schöne Aufnahmen vom Aerenchym  (Luftleitgewebe) einer Schilfpflanze zur Verfügung gestellt.

Der Transport oberirdischer Luft über diese weitlumigen Gewebe bis in die Wurzel ist für die Wurzelatmung von Sumpfpflanzen in einem ständig wassergesättigten Milieu überlebenswichtig. Darüber hinaus wird auf diese Weise auch Luftsauerstoff in die Rhizosphäre abgegeben; ein Umstand, den wir uns bei der Nutzung von Schilfplanzen in der Abwasser- und Schlammbehandlung zu Nutze machen.


Bildautor: Alfred Becker.

Aufnahme des Luftleitgewebes einer Schilfpflanze
Aufnahme des Luftleitgewebes einer Schilfpflanze. Bildautor: Alfred Becker.


Zuleitungen in den Zellen einer Sumpfpflanze, Gasleitungen
Zuleitungen im Aerenchym von Phragmites australis. Bildautor: Alfred Becker.


Geleitzellen im Luftleitgewebe von Phragmites australis
Geleitzellen im Luftleitgewebe von Phragmites australis. Bildautor: Alfred Becker.



Phloem von Phragmites australis. Bildautor: Alfred Becker.


Wurzelhaar von Phragmites australis. Bildautor: Alfred Becker.